Holunderblütengelee lecker und leicht gemacht

Eingetragen bei: Blog | 0

Aktuell sind Holunderblüten in voller Blüte und in großer Menge in der Natur vorhanden. Die lange Trockenheit im Frühjahr hat dem Holunder anschenend nichts ausgemacht. Ich habe die Holunderblüten in dem folgenden Rezept für ein veganes Holunderblütengelee genutzt:

– ca. 25 Holunderblüten

– 1,5 l Wasser

– 0,5 l Bioapfelsaft (alternativ ist dies auch mit Rhabarbersaft möglich und sehr lecker)

– 900 g Biorohrzucker

– 2 Biozitronen

– Agar Agar

Die Holunderblüten in Wasser, Apfelsaft und den ausgepressten Zitronensaft 1,5 Tage ziehen lassen. Ich habe dabei vorher die Holunderblüten gut ausgeschüttelt, damit keine kleinen Tierchen in die Schale mit Flüssigkeit kommen. Zusätzlich habe ich noch 1 Blatt Süßdolde hinzugefügt (ist aber nicht zwingend notwendig).

Nach 1 1/2 Tagen werden die Holunderblüten durch ein feines Sieb aufgefangen. Die Flüssigkeit kommt nun mit dem Zucker und dem Agar Agar in einen Topf und wird durch ständiges Rühren erhitzt. Die Masse soll ca. 2-5 Minuten köcheln und kann dann bereits in Gläser abgefüllt werden. Wer mag, kann sie im Kühlschrank erkalten lassen.

Und schon ist ein super leckeres Holunderblütengelee fertig … lasst es euch schmecken.